Auftaktniederlage im Regio-Cup 2019

 
  • Autor:Mauro De Luca
  • Publiziert am:18.07.2019
  • Update:-
  • Bildquelle:kA
NordPol verliert das Auftaktspiel in der neuen Regio-Cup Saison gegen denselben Gegener, den man im letzten Final noch besiegt hatte!

Spielbericht zum 1/4-Finale:

Datum: 24. Juni 2019
Sportanlage: Erlenmoos, Wollerau
Anspielzeit: 20:00 Uhr

NordPol vs. Zürichsee Süd

Nach dem letzjährigen Exploit unserer Gruppe, haben wir den diesjährigen Regio-Cup wieder mit Zürichsee Süd begonnen. Dieses mal waren wir jedoch Gast in Wollerau und dies zum ¼ Final Spiel. Wir wussten, dass dies ein harter Brocken werden würde – trotz dem klaren Finalsieg hatte ZSS bewiesen, sehr guten Fussball zu spielen aber vor allem zahlenmässig ein überlegene Fussballteam zu haben.

Wir waren – aufgrund verschiedenen Absenzen und auch kurzfristigen Abmeldungen – sehr knapp aufgestellt. Mit lediglich einem Auswechselspieler mussten wir bei ca. 27 Grad gegen ZSS antreten.

Als um 20:00 Uhr der SR das Spiel anpfiff, konnte unser motiviertes Team 10 starke Minuten auf den Rasen zaubern. Nach einigen guten Spielzügen, traf Bora Bozcelik in der 4. Minute mit einem Fernschuss leider ‚nur’ die Latte…. war das ein Omen für den Rest des Spiels…..? Tatsächlich lief nicht alles Rund, denn gleich danach hatten wir zwei weitere gute Gelegenheiten – leider blieben auch diese ohne Torerfolg. Und dann kam es so, wie so oft im Fussball…..beim ersten Gegenstoss von ZSS konnte Stefano Marzo einen starken Schuss zwar abwehren, jedoch landetet der Abpraller direkt vor den Füssen eines weiteren Stürmers der nur noch einschieben musste.

Unser Selbstvertrauen war angeschlagen, dies um so mehr, als dann in der 15. und 25. Minute zwei praktisch analoge Gegentore fielen. Unsere Verteidigung spielte zwei Querpässe direkt in die Füsse der Stürmer von ZSS – diese konnten ungehindert auf unseren Torwart zulaufen und einschieben und so stand es 3-0 nach 25 Minuten.

Jetzt kam doch noch eine stolze Reaktion von uns auf – Ugur gelang durch einen Kopfball unser erster Treffer zum 3-1 – etwas Hoffnung kam auf, hielt aber nicht lange an. Bereits in der 37. und 40. Minute konnte ZSS zwei weitere Tore erzielen. Die erste Halbzeit endetet 5-1.

Die zweite Halbzeit startete wie die erste – wir hatten das Spiel gut unter Kontrolle. Beim zuschauen hätte man nicht gedacht, dass ZSS das Spiel resultatmässig dominieren würde. Jedoch schafften wir es nochmals, uns selber zu bestrafen. Nach erneutem Fehler konnte ZSS sogar zum 6-1 erhöhen.

Ab diesem Zeitpunkt war die Luft draussen – dies im wahrsten Sinne des Wortes – denn die Müdigkeit vor allem durch die grosse Hitze machte allen zu schaffen – und wir waren praktisch ohne Verstärkung auf dem Platz. Das hinterlässt Zeichen….

Wir konnten dann in der 54. und 84. Minute doch noch das Resultat ‘schönschreiben’ – und hätte der SR ein klarer Penalty in der 70. Minute auch noch gewährt, hätte sogar noch etwas Hoffnung aufkommen können, dem war aber nicht so.

Somit haben wir uns dieses Jahr bereits beim ersten Spiel vom Regio Cup verabschieden müssen.

Den Spieler auf dem Platz sind keine Vorwürfe zu machen – im Gegenteil. Ihr Einsatz und Kampfwille war sehr hoch und das Spiel wurde sehr fair bestritten. Wir hoffen, nächstes Jahr wieder auf eine genügend grosse Anzahl von Spieler zählen zu können – das würde vor allem bei solchen Wetterbedingungen sicherlich helfen.

Mauro De Luca
SSV Gruppe NordPol
Obmann